Grußwort des 1.Vorsitzenden

zum 01. Oktober

 

Liebe Gäste, liebe Pölitzerinnen und Pölitzer,

zunächst heiße ich unsere Gäste und alle die es mit dem SSV Pölitz halten herzlich im Sportzentrum willkommen!

Den letzten Sieg gab es am 18.08.19 im Heimspiel im Derby gegen den SSC Hagen-Ahrensburg. Seither kam aus den letzten sechs Punktspielen nur noch ein Punkt hinzu. Diesen holten wir im letzten Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Rönnau, in dem wesentlich mehr drin war. Am letzten Wochenende gab es eine deutliche 5-0 Niederlage beim SSV Güster, der damit punktmäßig zu uns aufschloß und zugleich rutschten wir auf den Relegationsplatz ab. Ausgerechnet in dieser Phase kommt der Klassenprimus vom Eichholzer SV nach Pölitz, könnte man meinen. Vielleicht können wir dem Tabellenführer ja etwas trotzen?!? Nach diesem Spiel haben wir dann gegen die aktuellen Top 5 gespielt und konnten streckenweise auch Paroli bieten. Schließlich konnten wir gegen den aktuellen Tabellenfünften unseren letzten Sieg einfahren und vom Tabellendritten um ein Haar einen Punkt entführen.

„Jedes Spiel muss erst gespielt werden“ und „zu Beginn steht es 0-0“… Eine Möglichkeit könnte sein, über Kampf ins Spiel zu finden und Erfolg kann man sich bekanntlich verdienen!

Neben der geplanten Sanierung des Vereinsheims inkl. Sanitärbereich und Kabinen wird ständig an und auf der Sportanlage gearbeitet!

Um den Gästen und uns bei Veranstaltungen (Sportwoche und Sparkassencup für Jugendmannschaften) und an den wöchentlichen Spieltagen eine saubere und schmucke Anlage präsentieren zu können, ist viel Arbeit und Fleiß von Nöten!

So hat beispielsweise die Frauenmannschaft den Kunstrasenplatz von einwachsendem Unkraut befreit, die Zwote die Trainerbänke gestrichen oder die Erste den SR-Raum auf Vordermann gebracht! Dieses sind nur kleine Beispiele, an denen man sehen kann, dass nicht alles von allein passiert!

Trotzdem möchte ich an dieser Stelle eine Person erwähnen ohne dessen Engagement vieles nicht auf den Weg gebracht würde und ohne den die Sportanlage nicht so aussehen würde, wie wir sie Woche für Woche vorfinden!

Unser Vorstandsmitglied und Platzwart Lars Gellers ist unermüdlich und wird zeitweise auch von seinem Sohn Bjarne unterstützt! Vielen Dank an dieser Stelle!

Allerdings müssen wir alle etwas dafür tun! Einer alleine kann es nicht schaffen und wir wollen schließlich alle eine saubere und ordentliche Sportanlage nutzen!

Die Ligamannschaft bekommt es am Sonntag wie schon erwähnt mit dem Eicholzer SV zu tun. Der Gast kommt mit der Empfehlung von sechs siegreichen Spielen in Serie, wobei am letzten Wochenende der Gegner SG Sarau/Bosau glatt mit 5-1 nach Hause geschickt wurde. Es ist klar, dass der ESV ein deutliches Wort um den Aufstieg mit sprechen wird, so dass wir auf einen hochmotivierten Gast treffen werden! Wir müssen zu Hause wieder geschlossen auftreten, damit es dem Gegner schwergemacht wird, die Punkte aus Pölitz zu entführen!

Die zweite Mannschaft hatte mal wieder ein spielfreies Wochenende. Wir sind dem Wunsch der zweiten Mannschaft des TSV Zarpen nachgekommen und haben das Spiel auf den 24.11.19 verlegt, da der Gegner u. a. kein Trainerteam zur Verfügung hatte. Nachdem die vierte Mannschaft vom Leezener SC bereits ihre Mannschaft zurückgezogen hat, hat vor knapp 2 Wochen auch die SG Tremsbüttel/Fischbek II ihre Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet. Somit gibt es nur noch 10 (!) Mannschaften in der Kreisklasse B. Mit lediglich drei gewerteten Spielen geht jetzt am Freitagabend zum SC Wakendorf. Jetzt geht es darum, weiter fokussiert zu sein und die nötigen Punkte einzufahren!

Im Altherrenbereich hatte die Ü32 unverhofft spielfrei, da das Flutlicht in Reinfeld defekt war und unsere SG in der Ü40 hat mit 0-1 in Hagen gewonnen und den ersten gemeinsamen Sieg eingefahren! Im Altherrenbereich gibt es bekanntlich auch „Herbstferien“, so dass hier erst am 18.10.19 die nächsten Spiele anstehen! Die Ü32 gastiert dann beim SV Hammoor und die SG Ü40 spielt dann bei der SV Steinhorst/Labenz.

Die Frauenmannschaft hatte am letzten Wochenende ebenfalls spielfrei und auch hier greifen die „Herbstferien“ in den Spielbetrieb ein! Nächster Gegner und gleichzeitig Gast ist am 20.10.19 die SG Zarpen/Krummesse II.

Ich wünsche den Schiedsrichtern der einzelnen Partien eine gute Spielleitung und Ihnen liebe Zuschauer und „Freunde des gepflegten Ballsports“ einen unterhaltsamen Nachmittag beim SSV Pölitz.

Euer/Ihr

Sven Reddig


Druckluft-
Technik Nord
 
DTN-logo
Hauptsponsor der 1. Herren

Gemeinde Pölitz
wappen-poelitz