Grußwort des 1.Vorsitzenden

zum 14. Oktober

 

Ø Liebe Gäste, liebe Pölitzerinnen und Pölitzer,

 

zunächst heiße ich unsere Gäste und alle die es mit dem SSV Pölitz halten herzlich im Sportzentrum willkommen!

„Wenn man unten steht, dann gewinnt man so ein Spiel nicht!“ oder „Erst kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu!“

So oder so ähnlich könnte man es mit Floskeln halten, denn am letzten Wochenende fehlten nur wenige Minuten zum erhofften Dreier, der absolut verdient gewesen wäre. In der Nachspielzeit musste man das 2-2 durch einen Elfmeter gegen die SVG Pönitz hinnehmen, so dass man den Rückstand auf den Gegner leider nicht verringern konnte. Fußball ist halt ein Ergebnissport und nicht immer fair… Nichts desto trotz wird sich die junge Mannschaft sicher mal belohnen! Tolles Team, gute Stimmung und super Trainingseinheiten sind Aspekte, die uns positiv stimmen! Im Idealfall gelingt es an diesem Spieltag im Derby gegen den SV Hamberge!

 

Leben ist wie Fußball. Man muss Probleme attackieren, Ängste aufhalten, und Treffer erzielen, wenn es die Gelegenheit erlaubt!“ - „Wenn du alles gibst, kannst du dir nichts vorwerfen!“… Um zu gewinnen, musst du ein Tor mehr schießen als dein Gegner!

 

Der Herbst ist da und in den letzten Wochen kam es zu den ersten Spielausfällen

Wir haben das Glück, dass wir noch kein Spiel wetterbedingt absagen mussten und noch viel besser…dass wir keine Gefahr laufen, den Trainingsbetrieb aufgrund schlechter Platzverhältnisse einstellen zu müssen!

Grund hierfür ist der Bau unseres Kunstrasenplatzes vor etwas mehr als 3 Jahren!

Dank einer großzügigen Spende von Arnold Mählmann und der in dem Zusammenhang gegründeten Arnold-Mählmann-Stiftung war es uns überhaupt erst möglich, dieses Projekt zu realisieren! Vielen Dank noch mal an dieser Stelle an Arnold und das damalige „Projektteam“! Durch den Bau wurde die Möglichkeit geschaffen, kontinuierlich bei jedem Wetter zu trainieren. Außerdem dient der Platz teilweise als Ausweichplatz. Dank weiser Voraussicht wurde beim Bau schon darauf geachtet, dass hier Kork statt Gummi zum Befüllen verwand wurde. Dieses Thema bestimmte in den Sommermonaten die Gazetten und hat uns und den damals Verantwortlichen ein Grinsen ins Gesicht gezaubert! Im Sinne der Gemeinde wird der Kunstrasenplatz auch von vielen Kindern und Jugendlichen zum Kicken genutzt.

Auch Kunstrasenplätze brauchen Pflege und sorgsames Verhalten der Nutzer, damit eine Langlebigkeit des Belages gewährleistet werden kann. Hier ist jeder Einzelne mitverantwortlich. Für die Nachhaltigkeit und Pflege ist seinerzeit u. a. die Arnold-Mählmann-Stiftung eingerichtet worden. Wer hier unterstützen möchte oder wer sich für die Stiftung interessiert, kann sich gerne an uns wenden…jede Hilfe zählt!

 

Die Ligamannschaft bekommt es am Sonntag wie schon erwähnt mit dem SV Hamberge zu tun. Der Gast musste letzte Woche sein Heimspiel aufgrund der Platzverhältnisse absagen, so dass sie sicher heiß sind, wieder zu spielen! Ihren einzigen Saisonsieg haben sie am ersten Spieltag gegen den SSC Hagen-Ahrensburg gefeiert, was vielleicht darauf hindeutet, dass mehr in der Mannschaft steckt als sie bisher ausgeschöpft haben!? Vorsicht ist auf jeden Fall geboten zumal es sich um ein echtes Derby handelt! Wir müssen zu Hause wieder mit einer geschlossenen Leistung auftreten, damit die Punkte in Pölitz bleiben!

Die zweite Mannschaft muss bereits am Freitagabend bei der dritten Vertretung vom SV Hamberge antreten! Nachdem am letzten Wochenende mit 2-5 eine deutliche Niederlage gegen die Zwote aus Hamberge eingesteckt werden musste, geht es jetzt darum, wieder in die Erfolgsspur zu finden! Hamberge III steht derzeit auch erst bei vier Spielen, die sie allerdings allesamt gewinnen konnten! Es wird also ein harter Brocken. Es gilt, das gesamte Potential abzurufen, damit die Punkte mit nach Pölitz kommen. Am nächsten Spieltag kommt dann der Spitzenreiter aus Jersbek zu Gast, der bisher ebenfalls alle seine Spiele gewinnen konnte und klar vorne steht. Es sind also richtungsweisende Spiele, die vor der Tür stehen!

 

Im Altherrenbereich geht es jetzt auch wieder los. Die Ü32 ist beim ebenfalls noch punktlosen SV Hammoor zu Gast und unsere SG in der Ü40 hat ihr Auswärtsspiel bei der noch ohne Punkt dastehenden 9er-Mannschaft von SV Steinhorst/Labenz vor Augen! Beide Spiele finden am 18.10.19 jeweils um 19.30h statt, so dass man sich anschließend vielleicht noch in Pölitz treffen wird!

Die Frauenmannschaft greift auch wieder in den Spielbetrieb ein! Nächster Gegner und gleichzeitig Gast ist am 20.10.19 um 16.30h die SG Zarpen/Krummesse II, die aktuell auch erst 3 Punkte auf ihrem Konto haben.

Ich wünsche den Schiedsrichtern der einzelnen Partien eine gute Spielleitung und Ihnen liebe Zuschauer und „Freunde des gepflegten Ballsports“ einen unterhaltsamen Nachmittag beim SSV Pölitz.

 

 

Euer/Ihr

 

Sven Reddig


Druckluft-
Technik Nord
 
DTN-logo
Hauptsponsor der 1. Herren

Gemeinde Pölitz
wappen-poelitz