Spielberichte der 1. Herren

Grandioser Sieg nach 2:0-Rückstand

Samstag, 03.November 2018     Sereetzer SV – SSV Pölitz    2:3 (1:0)

Eine ganz harte Nuss hatte man am heutigen Tag zu knacken. Stark Ersatzgeschwächt musste man beim Tabellenzweiten Sereetz antreten. Aufgefüllt mit U23-Spielern aus der 2.Herren und Leuten aus der A-Jugend wollte man dem Gastgeber das Leben so schwer wie möglich machen.

Von Beginn an spielte man sehr Defensiv und machte die Räume sehr eng, um der starken Offensive des Gastgebers gar nicht erst zur Entfaltung kommen zu lassen. Man lauerte auf Konter und setzte immer wieder Nadelstiche. So hatte N.Ploog (13.) die erste gute Kontermöglichkeit, scheiterte jedoch am Torwart der Sereetzer. Der Tabellenzweite war das spielbestimmende Team und kam dann auch vereinzelnd zu Tormöglichkeiten, wobei unsere Defensive an diesem Tag tadellos funktionierte. Nur einmal war man ein wenig unaufmerksam. In der 21.min rückte man zu spät auf den ca. 20m vor dem Tor auftauchenden Lenig, dessen Schuss dann unhaltbar in dem von Tost gehüteten Tor ein. Die Mannschaft um Kapitän Lütje schüttelte sich nur einmal kurz und spielte danach unbeirrt ihr Spiel weiter. Man stand weiterhin sehr kompakt und konterte immer wieder über unsere starke linke Seite. Leider konnten die sich bietenden Chancen durch Ramm (24.) und Ploog (40.) nicht genutzt werden und so blieb es zur Pause beim 1:0-Rückstand.

Zehn Minuten waren in der 2.Halbzeit gespielt und schon der nächste Rückschlag für die Mannschaft. Nach einem unglücklichen Aktion von Lütje, dem der Ball angeblich an die Hand sprang (laut Ballabdruck auf dem Trikot sehr fragwürdig), entschied der Schiedsrichter auf Handelfmeter, den Confalone sicher zum 2:0 einnetzte. Gleich aber nach dem Anstoß wurde Noeske (56.) mustergültig von Knifka auf die Reise geschickt und konnte den 2:1-Anschlußtreffer erzielen. Von jetzt an witterten wir unsere Chance und brachten für den aufopferungsvoll kämpfenden Henkel (59.), mit Cengu noch mal frischen Wind ins Sturmzentrum. Die Mannschaft war jetzt in jedem Zweikampf sehr präsent und aggressiv. Nach einer Balleroberung und einem langen Ball von Ploog war Wagner (70.) auf und davon und netzte zum viel umjubelten Ausgleich ein. Sereetz war jetzt ein bisschen geschockt und versuchte jetzt das Spiel wieder in den Griff zu bekommen, doch nach einem weiteren schönen Konter über unsere linken Seite und dem starken Noeske, konnte erneut Wagner (76.) dessen Hereingabe irgendwie über die Linie drücken. Das Spiel war gedreht. Nun bekam auch der 18 jährige Kouzian noch seine Chance. Er kam für den entkräfteten und von einer Erkältung gezeichneten Knifka in die Partie. Der Gastgeber warf jetzt alles nach vorne, doch mit einem unbändigen Willen, etwas Glück und einem an diesem Tag sehr starken Torwart Tost überstand man auch die fast 11-minütige Nachspielzeit.

Ein nicht unverdienter Sieg gegen eine starke Sereetzer Mannschaft. Da kann man mal sehen, was für ein großer Zusammenhalt und Willen in der Mannschaft und in dem ganzen Verein steckt!

J.-P. Ehrlich  

Aufstellung:                     Tost – Hamdart – Lütje © – Bozek – Ploog – Kallenbach – Ramm – Knifka (79.Kouzian) – Wagner – Noeske – Henkel (59.Cengu)

Tore:                                1:0 Lening (21.) ; 2:0 Confalone (55./Handelfmeter) ; 2:1 Noeske (56.) ; 2:2 Wagner (70.) ; 2:3 Wagner (76.)

Bes. Vorkommnisse:        -


Druckluft-
Technik Nord
 
DTN-logo
Hauptsponsor der 1. Herren

Gemeinde Pölitz
wappen-poelitz

Newsflash

SSV Pölitz sichtet Jugendfußballer für neue Saison Langsam aber sicher neigt sich die Saison auch im Jugendfußball dem Ende zu. Die neue Spielzeit wirft aber längst ihre Schatten voraus. Der SSV Pölitz sichtet in diesem Jahr wieder für zahlreiche Jugendmannschaften junge Sportler.

* D-Jugend, Jahrgang 2006 und 2007 am 7.6 um 17:15 Uhr

* C-Jugend, Jahrgang 2004 und 2005 am 11.6 um 18:00 Uhr.

Alle Sichtungen finden auf der Sportanlage in Pölitz mit qualifizierten und lizensierten Trainern statt. Auch die Trainer der Jugendmannschaften der neuen Saison werden an diesen Tagen anwesend sein. Ausreichend Getränke stehen bei diesen warmen Temperaturen bereit. Anmeldungen für die jeweilige Sichtung ist nicht notwendig. Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme junger Fußballer